2016-2018

Die Päpstin

Vom 16. bis 19. November 2017 wurde „DIE PÄPSTIN“ in insgesamt sechs Vorstellungen vor ausverkauftem Haus aufgeführt. Vom 21. bis 25. Februar 2018 folgte die 2. Aufführungsstaffel. Alle sieben Vorstellungen waren restlos ausverkauft. Aufgrund der anhaltenden Nachfrage lebte "DIE PÄPSTIN" im November 2018 erneut auf. Vom 01. bis 04. November 2018 präsentierte die Musical-Fabrik eine aktuelle Inszenierung, deren Vorstellungen ebenfalls beinahe ausverkauft waren. Insgesamt haben damit über 10.000 Zuschauer unsere Inszenierung der Päpstin erlebt.

Das Musical von Dennis Martin nach dem Weltbestseller von Donna W. Cross zeigt den Weg einer starken Frau, die sich trotz Intriegen und Machtspielen den Papstthron erkämpft. Mit viel Liebe zum Detail werden die Szenen akustisch und optisch zum Leben erweckt. Die Zuschauer dürfen sich auf ein mitreißendes Ensemble auf der Bühne, ein leidenschaftliches, temperamentvolles Orchester sowie authentische Kostüme und Bühnenbilder freuen. 

Buchen Sie schon heute Ihre besten Plätze!

Man schreibt das Jahr 814 nach Christus. In Ingelheim kommt als Tochter des Dorfpfarrers und einer sächsischen Heidin ein Mädchen zur Welt: Johanna. Mit ihrer außerordentlichen Schlauheit und Intelligenz gelingt es ihr, gegen den Willen des Vaters, heimlich lesen und schreiben zu lernen. Die Tyrannei des Vaters veranlasst sie dazu, zusammen mit ihrem Bruder Johannes zu fliehen. Aeskulapius, ein reisender Gelehrter verhilft ihnen schließlich zu einem Platz an der Klosterschule zu Dorstadt.

Johanna wächst dort zur jungen Frau heran. Als einzige weibliche Schülerin der Klosterschule ist sie wachsenden Anfeindungen von allen Seiten ausgesetzt. Bei einem grausamen Überfall einer brutalen Horde von Normannen auf Dorstadt überlebt Johanna, wie durch ein Wunder, als Einzige das Massaker. In ihrer Verzweiflung trifft sie eine einsame Entscheidung: Sie legt ihre Frauenkleider ab, schneidet sich das Haar und gibt sich fortan als Mann aus.

Unter dem Namen Johannes Anglicus tritt Johanna ins Kloster Fulda ein. Doch auch hier findet sie keine Ruhe; ein jahrelanges Versteckspiel macht sie zur Gejagten. Ihre Maske wird beinahe von ihrem Vater enttarnt. Im letzten Moment erliegt dieser jedoch einem Herzanfall sodass Johanna fliehen kann. Ihr Weg führt sie nach Rom. Das Zentrum der Macht wird von Feinden bedroht.

Hinterhältige Gegner spinnen am Hofe des Papstes ihre Intrigen, um auf den Papstthron zu gelangen. Johanna geht ihren Weg und macht sich als Heilerin einen Namen. Als der Papst schwer erkrankt, wird sie herbeigeholt um zu helfen. Schnell erlangt sie sein Vertrauen und steigt auf zu seinem engen Berater. Als ihr plötzlich und unerwartet der einzige Mann, den sie jemals geliebt hat, in Rom begegnet, gerät ihr Weg ins Wanken. Noch weiß sie nicht, dass der Papst bald sterben wird und dass das römische Volk sie, Johanna, zu seinem Nachfolger wählen wird.

Das Versteckspiel nimmt kein Ende; Johanna muss ihr Geheimnis wahren. Denn niemand darf wissen, wer sie wirklich ist.

Neuigkeiten

Aufführungen

Keine zukünftigen Aufführungen

Weitersagen!

Unsere Partner

FARE, Jugendwerkstatt Kultur Rheda-Wiedenbrück, Städtische Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück

Unsere Förderer

Bauschuttdepot Landwehr, beyerdynamic, Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück, christmann, COR, HM Teams, hölscher, INFLOOR, Inner Wheel Gütersloh, Inner Wheel Rheda-Wiedenbrück, Jugendwerkstatt Kultur Rheda-Wiedenbrück, Karduck Werkstoffkonzepte, Kreissparkasse Wiedenbrück, Kultur- & Sozialstiftung Lönne, Laden im Garten, Musterring Gallery, Peterburs, Regionale Kulturstiftung Rheda-Wiedenbrück, Reker - Mein Vitalbäcker, Städtische Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück, SWIENTY · GRANAS · DÖRING & Collegen, Tönnies, Venjakob, Volksbank Stiftung, weka, Wortmann & Partner